Ralf Kistner









zum Seitenanfang







































zum Seitenanfang

 



Kathi Bräu - der Bikertreffpunkt in der Fränkischen Schweiz


Text: Ralf Kistner
Bilder: Ralf Kistner, Margit Bauer


Die Fränkische Schweiz liegt inzwischen innerhalb des Einzugsgebietes des "Wheelie's", und man sollte sich durchaus mal zu einer Tagestour in die Gegend zwischen Forchheim und Bayreuth hinreißen lassen. Es ist ein waschechtes Paradies für kurvensüchtige Biker mit Ambitionen zur kulinarischen Frönerei und dem Genuß herrlich-idyllischer Landschaften. Wer Zeit hat, sollte sich ruhig für ein Wochenende dorthin begeben, denn an einem Tag kann man die Vielfalt der Fränkischen Schweiz nicht erfahren.


Was die Löwensteiner Platte für die Albler, ist die Kathi Bräu in Aufseß-Heckenhof für die Franken. Es ist einfach der bekannteste und meistbesuchteste Treffpunkt für Motorradfahrer aller Gattungen im Nordbayerischen Raum. Ab und zu "trauen" sich auch ein paar wenige Autofahrer dorthin. Regelmäßiger sind auch Wanderer oder Radfahrer dort anzutreffen.
Viele nutzen die Kathi Bräu, um sich mit Kumpels dort zu treffen. Kein Problem, denkt man sich, ist ja nur ein Biergarten in einem kleinen Kaff. Richtig ist, dass Aufseß mit seinen insgesamt 1500 Einwohnern wirklich nicht zu den Metropolen des Frankenlandes zählt. Tatsache ist jedoch auch, dass Aufseß im Jahr 2001 ins Guinness-Buch kam als Ortschaft mit der höchsten Brauereidichte in Relation zur Bevölkerungszahl. Vier Brauereien auf die 1500 Einwohner, das heißt, dass für 375 Personen eine Brauerei bereitsteht und ihr hopfiges Nass an die durstigen Kehlen ausschüttet. Eine dieser Brauereien ist die Kathi Bräu im Ortsteil Heckenhof.

Das rustikale Anwesen übt seinen eigenen Charme auf seine Besucher aus. Das Urhaus der schon verstorbenen Brauerin Kathi Meyer steht im Zentrum der Anlage. Längst sind aufgrund der Besucherfluten neue Gebäude hinzugekommen.
Es sind viele, die sich dem Genuss des legendären dunklen Haus- und Hofbieres mit einer deftigen fränkischen Vesperplatte oder dem einmaligen Käsekuchen hingeben wollen. Freitags werden köstliche Schaschlikspieße gereicht. Nicht selten sah man auch Sonntag nachmittags so manchen sportiven Wandersmann im Zickzackkurs den Biergarten verlassen.

Das Bier ist schon wirklich süffig. Und so verwundert es nicht, dass man im Biergarten sofort eng zusammen rutscht und bei einem Seidla für wenig Euro schnell ins Benzinreden kommt und nach dem vierten seinen vermeintlich besten Kumpel kennengelernt hat.
Wer Teile oder gar ein anderes Bike sucht, kann an dem zur Anzeigenwand umfunktionierten Scheunentor fündig werden. Geöffnet wird täglich um 9.00 Uhr, geschlossen gegen 23.00 Uhr. Wer sich wie gesagt dort treffen möchte, sollte sich auf längeres Suchen einstellen. Der Biergarten ist in der Saison von großem Ausmaß, das bunte Treiben beginnt ab Öffnung in der Früh. Da ist immer was los. Und schräge Vögel mit den narrischsten Umbauten schauen ebenfalls dort vorbei. Sehen und gesehen werden, fast wie in Schwabing ;-)

Aber vorsicht! So sei gewarnt, wer mit dem Motorrad dorthin fährt. Auch die Polizei weiß von den urtümlichen Genüssen des herrlichen Brautrankes und den Horden von Bikern, die von April bis Oktober dort regelmäßig einfallen. Vor allem am Wochenende sind mit erschreckender Regelmäßigkeit in der näheren Umgebung die allseits "beliebten" Blitzer oder Radarpistolen gesichtet worden. Und so mancher Biker musste sein liebstes Stück irgendwo in der Fränkischen Schweiz stehen lassen, weil er zu tief in Kathi-Bräu-Glas schaute und sich plötzlich ohne Führerschein wiederfand.
Manche umgehen dieses Schicksal, indem sie auf dem nahe gelegenen Campingplatz ihr Domizil aufschlagen und zum Bier mit Brotzeit wandern.

Anfahrt:
Über die Autobahn Richtung Nürnberg, dann auf die A 73 Richtung Bamberg; Forchheim-Süd raus; B 470 nach Ebermannstadt; abbiegen Richtung Heiligenstadt; ab dort Ausschilderung Richtung Aufseß; vorbei an Unter-Aufseß und nach zwei Km rechts nach Heckenhof abbiegen.
Vorsicht ist an der Einmündung nach Heckenhof geboten. Hier herrscht zuweilen heftiger Ein- und Abbiegebetrieb durch durstige Bikergesellen.
Wer noch Informationen benötigt, kann sie sich telefonisch unter 09198-277 einholen.

Adresse:
Kathi Bräu
Heckenhof 1
91347 Aufseß

So wünsche ich nun viel Spaß. Vielleicht treffen wir uns mal dort.
Mich zieht's halt auch immer wieder dorthin ;-)